Mitglied werden
linkes Logo
DIE LINKE. im Bundestag
DIE LINKE. Landesverband Hessen
linkes Logo
SDS Der Studierendenverband der LINKEN
 

Aktuelle Termine

Demo: Hände weg vom Afföller Samstag, 21. September 2019
Uhrzeit: Von 12:00 bis 15:00 Uhr
Auftakt: Platz vor dem Erwin-Piscator_Haus, Biegenstraße, Marburg
mehr ...
„Feindeslisten” - Im Visier von Neonazis Dienstag, 01. Oktober 2019 Uhrzeit: Um 19:00 Uhr
TTZ, SoftwareCenter 3, Marburg
mehr ...
 

Regelmässige Termine

Öffentliche Fraktionssitzung der Marburger Linken
Jeden Montag
Uhrzeit: Von 20:00 bis 22:00 Uhr
Käte-Dinnebier-Saal, DGB-Haus, Bahnhofstr. 6, Marburg
mehr ...
Mittwochs-Treffen der sozial.öko.logischen AG - Rote Biber
Jeden 04. Mittwoch im Monat
Uhrzeit: Von 18:30 bis 20:00 Uhr
DGB Haus, Bahnhofstrasse 6, Marburg

Regelmässiges 4-wöchiges Treffen

mehr ...
Montags-Treffen der sozial.öko.logischen AG - Rote Biber
Jeden 02. Montag im Monat
Uhrzeit: Von 18:00 bis 19:30 Uhr
DGB Haus, Bahnhofstrasse 6, 35037 Marburg

Regelmässiges 4-wöchiges Treffen

mehr ...
Offenes Treffen der Internet-AG
Jeden 02. Dienstag im Monat
Uhrzeit: Von 17:30 bis 19:30 Uhr
Marburg, Bahnhofstraße 6, 35037 Marburg

Wochentreffen der Internet-AG der Partei DIE LINKE. KV Marburg-Biedenkopf

mehr ...
Treffen der Linksjugend ['solid]
Jeden Mittwoch
Uhrzeit: Von 18:00 bis 20:00 Uhr
Käte-Dinnebier-Saal, DGB-Haus, Bahnhofstr. 6, Marburg
mehr ...
 
Ab- statt Aufrüstung
Nachhaltig Links
 
 

Reichtums-uhr Deutschland

Geldsack Reichtum besteuern!
Das Netto-Privatvermögen in Deutschland ist sehr ungleich zwischen Kapital und Arbeit verteilt.

Jede Sekunde aktualisiert unsere Reichtums-Uhr die Verteilung des Netto-Privatvermögen zwischen dem reichsten und dem ärmsten Zehntel der deutschen Bevölkerung:

 

Aktuelles

Klima-Streik und Demo am 20. September

Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße

Seit Monaten streiken Schülerinnen und Schüler jeden Freitag für den Klimaschutz. Und seit Monaten tut die Bundesregierung: nichts. Doch dieser Freitag kann zu einem Wendepunkt in der Klimapolitik werden.Denn während das Klimakabinett der Bundesregierung verhandelt, wollen viele Menschen zeitgleich auf den Straßen ein eindrucksvolles Zeichen setzen: In einem großen Schulterschluss werden Schüler*innen und Eltern, Beschäftigte, Kirchenleute und Wissenschaftler*innen überall im Land ihre Arbeit unterbrechen, um zusammen für das Klima zu demonstrieren.
Gemeinsam wollen sie der Regierung zeigen, dass Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft nicht mehr länger bereit sind, die Untätigkeit beim Klimaschutz hinzunehmen.

DIE LINKE unterstützt das Klimastreik-Bündnis und ruft auf, sich an der Demonstration in Marburg zu beteiligen. Treffpunkte um 12.00 Uhr am Bahnhof und am Markt.


Anna Hofmann verdoppelt Ergebnis von 2013

Kirsten Fründt (SPD) gewinnt Landratswahl im ersten Durchgang

Die Landratswahl im Kreis Maburg-Biedenkopf hat die amtierende Landrätin Kirsten Fründt am 8. September gleich im ersten Wahlgang mit 57 Prozent für sich entschieden. CDU-Kandidat Uwe Pöppler errang lediglich 22 Prozent. Und auch die erfolgsgewöhnten Grünen hatten wenig Grund zur Freude, weil ihr Kandidat Hans-Werner Seitz mit knapp 11 Prozent nur halb soviel erzielte wie Karsten McGovern 2013.

Bei den Mitgliedern der LINKEN im Kreishaus herrschte bereits nach den ersten Auszählugen eine fröhliche Stimmung. Die beiden Kreisvorsitzenden Inge Sturm und Philip Kaufman sowie der Landtagsabgeordnete Jan Schalauske gratulierten ihrer Kandidatin Anna Hofmann, die ihr Ergebnis von 2013 verdoppelte und 5,6 Prozent erzielte. Das ist umso bemerkenswerter, da bei Landrats- oder Bürgermeisterwahlen Anhänger*innen kleiner Parteien oft nicht wählen gehen oder sie sich gleich für die Bestplazierten entscheiden.

Anna Hofmann erklärte, dass sie durch das Ergebnis darin bestärkt sei, weiterhin soziale Themen im Kreistag einzubringen, und sieht verbesserte Chancen, etwa die Forderung der LINKEN nach drei Medizinischen Versorgungszentren durchzusetzen.

Anna Hofmann im Kandidatencheck

Video Interview des YouTube-Kanals "mein Kirchhain"

Anna Hofmann mit Interviewer Frank Wagner
Anna Hofmann mit Interviewer Frank Wagner

Auf dem YouTube-Kanal von www.meinkirchhain.de, einem Blog der Werbeagentur aida concept, werden alle Landratskandidat*innen ausführlich vorgestellt. Die Kandidatin der LINKEN Anna Hofmann beantwortet während 80 Minuten Fragen des Agentur-Inhabers Frank Wagner.

Inhalt: 1:59;Vorstellungsrunde/WarmUp Landkreisquiz 13:23; Kandidatencheck 23:23; Schlussstatement 43:41; Nutzerfragen 45:24; Geografiequiz 57:36

zum YouTube-Video mit Anna Hofmann

"Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus"

Kundgebung der LINKEN zum Antikriegstag

Am Sonntagmorgen hatte DIE LINKE Marburg-Biedenkopf zu einem Gedenken anläßlich des 80. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkriegs aufgerufen.

Am Deserteursdenkmal in der Frankfurter Straße machte ihr Landesvorsitzender Jan Schalauske vor über 50 Anwesenden darauf aufmerksam, dass die Lehre aus dem Faschismus sein muss, den Anfängen zu wehren und den wachsenden Enfluss rechtsradikaler und reaktionär-konservativer Kräfte Einhalt zu gebieten. 2019 jähre sich außerdem zum 20. Mal die Beteiligung Detuschlands am völkerrechtswidrigen Krieg gegen Jugoslawien. Die anschließenden Militäreinsätze in aller Welt hätten keinen einzigen Konflikt gelöst. Deutschland müsse künftig Kriegsgdienstverweigerer werden.

Die Rede Anna Hofmann machte deutlich, dass sie als einzige Landratskandidatin die Fahne des Antimilitarismus hochhält. Alle anderen befürworten den Ausbau der Kaserne des Kommandos Schnelle Kräfte (KSK) in Stadtallendorf und die Bundeswehrwerbung in Schulen.

Sie sagte, dass die Fridays for Future Bewegung ihr Hoffnung gäbe, dass ein Generation heranwächst, die sich wirkungsvoll gegen die Bedrohungen wendet, denen der Planet ausgesetzt ist. Ebenso wie die Zuspitzung von militärischen Konflikten würde die Klimakrise die Existenz der Menscheit bedrohen.

Anna Hofmann kämpft für sozial-ökologische Wende

Am Samstag war Anna Hofmann, die Landratskandidatin der LINKEN, u.a. am Marburger Hanno-Drechsler-Platz vor dem OP-Schaufenster im Wahlkampfeinsatz. Wer "Die Nr. 1" im Landkreis ist, wird die Wahl am 8. September zeigen.

Profit auf Kosten der Kranken

Filmabend der LINKEN in Biedenkopf

Referent Achim Kessler (l.); zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Philip Kaufmann (r.)
Referent Achim Kessler (l.); zusammen mit dem Kreisvorsitzenden Philip Kaufmann (r.)

Fast zwanzig Besucher*innen waren am 29. August in die Jugendherberge Biedenkopf gekommen, um sich den Film "Der marktgerechte Patient" anzuschauen. Der Film berichtet darüber, dass durch Einführung des Fallpauschalensystems in den Krankenhäusern nicht mehr die Bedürfnisse der Patient*innen im Mittelpunkt stehen, sondern die Verbesserung der Einahmen der Kliniken und die Verringerung ihrer Kosten.

Lücken gefüllt

Nachdem auf den Marburger Plakatwänden das vom Ordnungsamt angekündigte Nachplakatieren nicht erfolgt war, griff die Kandidatin der LINKEN zur Landratswahl Anna Hofmann selbst zu Leim und Bürste.

Neue "Paroli" erschienen

Betrichte zur Landratswahl, zum Afföller und zur Wiedenhäuser Brücke

Die Landratswahl steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe der "Paroli". Die Kandidatin der LINKEN Anna Hofmann wird interviewt und vorgestellt. Der Widerstand gegen die Pläne des Pohl-Clans am Afföller ist der zweite Schwerpunkt. Außerdem macht "Paroli" die Wiedereröffnung der Weidenhäuser Brücke ohne Radstreifen zum Thema. Das Informationsblatt des Kreisverbandes der LINKEN und der Fraktion Marburger Linke kann hier heruntergeladen werden. Die Papierausgabe liegt am 28. August der OP und am 29. August dem Express bei.

Seite 1 von 15